Donnerstag, 25. September 2008

Tschüss!

Tja, irgendwann musste es ja kommen: Ich höre auf zu bloggen. Ja richtig gelesen, ich mache keine Scherze aber ich muss einfach aufhören. Deshalb hier die offizielle Verabschiedung meinerseits. Es war eine Schöne Zeit.




















Hohohohoh. Dachtet ihr wohl, oder habt ihr euch nicht über diesen riesen Absatz gewundert. Also aufhören tuh ich wirklich, aber nur für die nächste Woche, denn da bin ich in:

London, richtig. So Klassenfahrtsmäßig, und das lass ich mir nicht entgehen. Vor allem, da ich ein paar DVDs aus dem Königreich in mein Zimmer holen will. Für morgen bis Donnerstag, den 2. Oktober heißt das dann: Keine Pots, keine News, keine Reviews. Danach bin ich aber wieder voll dabei, den dann kommt auch meine WALL•E - Review und News bis die Bude wackelt. Bis dahin eine schöne Bloglose Zeit.

Euer Gonzo.

Hier nochmal die News des Jahres: PIRATES OF THE CARIBBEAN 4 IST OFFIZIELL!!!!!

Disney-News: Starring Johnny Depp & Jerry Bruckheimer in...

...Disneys Ankündigungen Nr. 2

Heute nacht war ja die große Kundgebung von Walt Disney Pictures. Da diesen ein Fehler unterlaufen ist, der meine Einladung zu verschlampen, die sie extra gedruckt hatten war ich leider nicht live vor Ort und kann nun nur spekulieren wie es da eigentlich war. Trotz aller dem möchte ich euch die News nicht vorenthalten. Da gab es bisher schon was: Johnny Depp spielt nun den verrückten Hutmacher im nächsten Burton-Projekt. Außerdem wurde Cars 2 um ein Jahr vorverlegt. Nichts gigantomanisches. Doch ein paar interessantere Ankündigungen waren dann doch dabei:

Schon vor ein paar Monaten gab es kleinere News von Seiten Jim Hill das Walt Disney Pictures zusammen mit Jerry Bruckheimer die Western-Serie The Lone Raider verfilmen wollen. Das Drehbuch soll von Ted Elliot und Terry Rossio geschrieben werden, die schon einer gewissen Themenpark-Attraktion leben einhauchten. Bestätigt hatte Disney das aber noch nicht... bis heute. Wie Moriaty und Mr. Beaks von Ain´t it cool News berichten soll Jerry Bruckheimer die Frage gestellt haben wer nun eigentlich den Lone Raider spielt. Als Antwort hüpfte Johnny Depp in Jack Sparrow-Montur und der Lone Raider - Maske auf die Bühne. Wie ich mir das gerade vorstelle: Herrlich. Eine genaue Bestätigung gab es dafür aber nicht, außerdem wird Depp, wenn überhaupt, den Gehilfen des Lone Raider spielen, den Indianer Toto.

Außerdem wurde ein weiteres Projekt bestätigt. Bruckheimer und Walt Disney - Chairman Dick Cook kündigten National Treasure 3 an, der dritte Teil aus der Abenteuerreihe mit Nicolas Cage, dessen zweiter Teil, Das Vermächtnis des geheimen Buches, im januar dieses Jahres im Kino lief.

Cook kündigte aber noch etwas an. Relativ unbedeuten und... Verdammt ich kann das einfach nicht! Bei so etwas kann ich euch einfach nicht hnters Licht führen, das ist einfach zu Genial, zu bedeutsam zu Herzanfallverursachend, zu einer Salzsäule werden lassende Nachricht das bei mir schon alles kribbelt, und zwar:

Damit muss ich meinen Post abrechen, da ich nicht mehr deutlich schreiben kannfjndf. Uga wuaaajhjhj. Darauf habe ich gewartet. Eine offizielle Ankündigung. DAS ... IST ... EINFACH ... GROßARTIG!!!!!

Alles zum großen Disney-Abend, inklusive der Vorstellung des kommenden Animationsfilms Bolt, könnt ihr auf folgenden Webistes nachlesen: Variety, The Hollywood Reporter, SlashFilm, und Ain´t it cool News

Johnny Depp ist der verrückte Hutmacher

Heute war eine wichtige Nacht für Disney. In der Kundgebung vom 24. auf den 25. September wurde so einiges verraten, zum Beispiel, dass Pixars Cars 2 ein Jahr früher, also 2011, kommt. Doch es wurde nun offiziell bestätigt, dass Johnny Depp, den verrückten Hutmacher in Tim Burtons Verfilmung von Alice im Wunderland spielt. Erst gab es das Gerücht, das blieb dann auch ein Gerücht. Doch jetzt war ein Insider von Ain´t it cool News auf der Disney-Kundgebung und meldet das das Studio mit den Mauseohren Johnny Depp im Cast hat. Das wäre nun der siebte Film des Hollywood-Dreamteams, die zuletzt mit Sweeney Todd überzeugten.

Mittwoch, 24. September 2008

Ach Mist!


Tja. Das wars mit WALL•E. Zumindets diese Woche. Eigentlich wollte ich den Film des Jahres (Was ich immer wieder betonen muss, sonst geht von euch Deutschen ja keiner rein) ja morgen sehen. Morgen ist da ja schon so ein blöder Zeitpunkt gewesen, da heute ja nirgends eine Preview läuft hab ich gedacht ich geh gleich am Donnerstag rein. Trotz 4 stündigem Aufsatz morgens und zwei Stunden BK mittags. Da hätte ich dann summasumarum noch ein wenig Zeit um mich noch in die 17:30 Uhr Vorstellung reinzuquetschen, doch irgendwie hat da niemand außer mir Zeit. Kein Problem, denkt ihr, geh ich halt am Freitag... Doch nix is. Da bin ich ja in London. Da muss ich mich doch tatsächlich eine Woche gedulden, wo ich sogar groß getönt hab, dass ich noch vor London reingehe. 100 %. Wenigstens ist London ein Trost.

Verdammt nochmal das ist ein Trost!!!!!

Freitag, 3. Oktober, Achtung Kino ich komme. Ratatouille schau ich mir heute trotzdem an.

News im Kurzformat!

Und heute schon wieder: Das neueste im Kurzformat:

  • Neues zu Tim Burtons Alice im Wunderland. Matt Lucas, bekannt aus der verdammt unlustigen Serie Little Britain (ich mach mir gerade Feinde) wird in der Verfilmung des Kinder-Klassikers die Rolle von Tweedle Dee und Tweedle Dum übernehmen. (Quelle: BBC)
  • Seinerzeit hatte Regisseur M Night Shyamalan die Vorstellung aus seinem zweiten Film Unbreakable eine Trilogie zu machen. Da der Film aber nicht wirklich gut ankam schob man dieses Projekt in den Hintergrunf. Jetzt hat er sich wieder dazu geäußert: "Ich glaube an den Film und liebe ihn. Ich hätte schon längst mit dem zweiten anfangen sollen. Ich habe viel darüber nachgedacht und es würde mich wundern, wenn es jetzt zu spät dafür sei. Ich werde darauf zurückkommen" . Auch Samuel L. Jackson wäre nicht abgeneigt. (Quelle: MTV)
  • Brett Ratner (Rush Hour), der demletzt schon ernsthaft eine Guitar Hero Verfilmung wollte hat jetzt die glorreiche Idee zwei Spin-Offs zu Comicfiguren zu machen: Eine zur X-(Wo)man Storm, die in der Trilogie ja schon "oscarreif" von Halle Berry dargestellt unbedingt einen eigenen Film bekommen müsste. Das findet ihr schon Schwachsinn: Jetzt kommts: Rattner will doch tatsächlich auch ein The Dark Knight Spin Off zum Joker machen, der die Vorgeschichte des irren Clowns beleuchtet. Seiner Meinung nach solte dann auch Robert Downey Jr. den Joker spielen. Gehts noch? Die Faszination um die Figur lag doch gerade darin, dass der Joker keinen Grund für irgendwas hat und durch seine einfache Anwesenheit viel spektakulärer rüberkam. Da braucht man keinen Extra-Film. Punkt! (Quelle: MTV)

Dienstag, 23. September 2008

This is Madness! Madness? THIS IS...

...The Great Gonzos Moviemadness


Nachdem die Umfrage über einen neuen Blognamen nun zu Ende ist werde ich den Blog wohl umbenennen müssen. Was heißt müssen. Schön, dass so viele den gleichen Geschmack wie ich hatten und auch für meinen neuen Favoritentitel gevotet haben. Insgesamt waren es 15 Stimmen, 8 stimmten für The Great Gonzos Moviemadness, 5 für Das soll so bleiben und 2 wollten was ganz anderes. Viel Spaß weiterhin, die URL bleibt auch gleich.

Die Zeilen aus der Überschrift stammen übrigens aus dem 300 This is Sparta!!! Techno Remix, welches leztes Jahr ein riesigen Hype auslöste. Wer es noch nicht kennt, hier ist es:


Das neuste aus Hollywood - Kompakt im Überblick:

Heute mal wieder News im kompakten Kurzformat:
  • Nic Cage wird bald mal wiede rin einem Film mitspielen. Als Sir Locke von Haarpracht wird er im Film Season of the Witch von Dominic Sena (Nur noch 60 Sekunden) einen Ritter spielen, der im 14. Jahrhundert eine Hexe transportieren muss. Alle sagen sie habe Pest, doch stimmt das auch? Äääähm: Gähn! Wird mal zeit wieder einen guten Film zu drehen. (Quelle: comingsoon.net)
  • Moby kommt ins Kino. Nicht der Sänger, sondern der Wal. Unter der regie von Timur Bekmambetov (Wanted) soll der legendäre Roman von Herman Nelville als effektlastiges Sommerabenteuer gedreht werden. Catain Ahab, soll aber nicht als obsessiver Freak sondern als Sympathischer Captain gezeigt werden. Na klasse. Ich will keinen, in Zeitlupe fliegenden Wal sehen. Ganz miese Idee. (Quelle: Auch comingsoon.net)
  • Anne Hathaway würde auf jeden Fall für einen zweiten Get Smart zurückkommen. Steve Carrell sowieso. Sie sagte: "I would love to do a second one [...] but i haven´t heard if we´re going to. I hope we get to. I really loved playing Agent 99, it would be fun to do all the training again, and hanging out with all those boys was so much fun." Ich würde mich auf jeden Fall über einen zweiten freuen, denn den ersten fand ich super. (Quelle: darhorizons.com)

Montag, 22. September 2008

"Tropic Thunder" - Review

Shit blows up!

Achtung enthält ein paar kleine Spoiler!

"So ein Schwachsinn!" hörte ich schon als im Kino die neue Werbung für Bootie Sweat und Alpa Chino mit dem verheißungsvollen Song "I like tha Pu**y" das Getränk anpries. Es ging weiter: Ein Trailer für den Actioneer Scorcher VI: In der Hauptrolle Tugg Speedman. "Hä? Der sieht doch aus wie Ben Stiller!" - "Ja logisch." dachte ich, "das isser ja auch!". Keiner der gerademal 7-9 Leute im Kino verstand, dass es sich hier nur um fake-Trailer handelte. Besser konnte man die erste Regiearbeit von Ben Stiller, nach Zoolander, gar nicht einleiten. Tropic Thunder wurde in den USA von den Kritikern und Kinogängern bejubelt, dort war auch der Erfolg am größten: Die Satire auf Hollywood ist dort auf Platz 14 der erfolreichsten Filme 2008. Im Rest der Welt scheint der Film aber nicht einzuschlagen wie eine Bombe. Mit einem weltweiten Einspiel von bisher 127, 4 Millionen Dollar ist der Film noch auf Platz 28, wenigstens vor dem Hannah Montana-Film. Doch hällt der Film überhaupt was er verspricht, schauen wir doch mal:

Tropic Thunder ist ein irrer Spaß. Klasse besetzt, verdammt lustig, actionreich und ziemlich derb.

Allein die Story ist so kultig wie behämmert: Die Schauspieler Tugg Speedman (Ben Stiller), ein erfolgloser Actionstar, der nach seinen 6 Scorcher-Filmen, dass Behinderten-Drama Simple Jack drehte und dafür gleich den Titel "Schlechtester Film aller Zeiten" bekam, der dreifache Oscargewinner und berüchtigter "Method-Actor" Kirk Lazarus (Robert Downey Jr.) und der drogensüchtige Komiker Jeff Portnoy (Jack Black) spielen die Hauptrollen in der Verfilmung des Vietnam-Romans Tropic Thunder. Nachdem das Budget verbraucht wird, setzt der Laienregisseur (Steve Coogan), die drei Hauptdarsteller mit einem Nachwuchsdarsteller und einem Schauspiel-Debutanten und Rapper Alpa Chino im Dschungel aus um dort einen viel realistischeren Film zu drehen. Nur blöd, dass sich die Schauspieler nun mit einem asiatischen Drogenkartell herumschlagen muss.


Der Film macht einfach einen riesen Spaß. Schon angefangen bei den herrlichen Faketrailern ala Grindhouse: Ob Ben Stiller als Tugg Speedman als Actionheld, Robert Downey Jr. alias Kirk Lazarus als schwuler Pastor oder Jack Black alias Jeff Portnoy in seiner 5-Fach Rolle in The Fatties - Fart 2 (Was ganz klar ein Anspielung auf Eddie Murphy und seinen Fatsuite-Fetisch ist). Doch der Film wird besser: In der abgedreht witzigen, unkorrekten und derben Anfanssequenz spritzt das Blut, ist aber durch die Überzeichnung total lustig. Stiller erweißt sich hier als guter Regisseur und inszeniert die Actionszenen super. Diese sind sowieso klasse. Hier gibt es Explosionen, Geballer und herausquellende Gedärme wie es sich eben für einen Kriegsfilm (hust) gehört, dass alles auch sehr deutlich auf der Leinwand gezeigt wird. Durch die Ironie kann man hier aber hundertprozentig lachen, obwohl der Humor ziemliche Geschmackssache ist: Hier wird halt mal mit einem abgetrennten Kopf herumgespielt oder kleine Kinder durch die Luft gewirbelt. Wer nicht darüber lachen kann, wie ein Kopf mit einem "Ich bin David Beckham" weggekickt wird, hat hier nichts verloren.

Auch von den Schauspielern her kann man der Film punkten. Wenn auch Jack Black ziemlich blass bleibt und eben das tut was er sonst fast auch immer macht: Hysterisch rumbrüllen. Ben Stiller hat da zwar die besseren Auftritte, wird aber trotzdem, wie alle anderen auch, von Robert Downey Jr. und Tom Cruise (Ja richtig gelesen) an die Wand gespielt. Downey Jr. ,der hier den Oscarpreisträger, der sich für die Rolle des afroamerikanischen Soldaten einfach mal die Hautfarbe um pigmentieren lässt gibt, ist einfach genial und mit das Highlight des Films, vor allem wenn er dann Martin Luther Kings I have a Dream zitiert und die blödesten Schwarzen-Klischees ausgräbt. Zum anderen noch Tom Cruis, der hier als dicker, behaarter, Hip-Hop tanzender Produzent alle anpöbelt ist gnadenlos witzig und selbstironisch. Auch die restlichen Nebenrollen wie Nick Nolte als Vietnam-Veteran oder Danny McBride als Pyrotechniker überzeugen voll und ganz. Selbst Matthew McConaughey passt perfekt rein.

Leider ist nicht alles rundum gelungen. Manchmal wirkt der Film einfach wie ein paar aneinandergereihte Sketche und enthält ein paar Logiklöcher. Auch Jack Black überzeugt nicht so wie sonst, zum Beispiel in Abgedreht.

Fazit: Tropic Thunder ist, wie schon gesagt, ein riesiger Spaß: Geschmacklos, derb und absolut überdreht. Fabelhaft besetzt mit cooler Action und einem sehr guten Soundtrack. Die Fake-Trailer und die vielen Cameos machen den Film zu einer rundum gelungenen Komödie, bei der man vor Lachen manchmal fast auf dem Boden liegt.

8,5/10 Portionen warmen Maisbreis

Sonntag, 21. September 2008

Wurde "Tim und Struppi" auf Eis gelegt?


Das ist eine sehr gute Frage, denn wie die LA Times berichtet hat das produzierende Studio Universal die Verfilmung des beliebten Comics Tim und Struppi gestoppt. Die Regisseure Steven Spielberg, der den Comic schon sein ganzes Leben verfilmen wollte, und Herr der Ringe- Macher Peter Jackson gaben für zwei Filme einen Kostenvoranschlag von 130 Millionen Dollar. Paramount Pictures, die die Hälfte des Films zahlen wollten hofften auf Universal als zweiten geldgeber, doch die zogen sich aus dem Projekt zurück und nun soll die Produktion bis auf weiteres eingestellt sein.

Hollywood-Insidern Nikki Finke erzählt da aber was anderes. Die erzählt nämlich das Paramount den Film nun ganz finanzieren würden. Nur was können wir da jetzt glauben.

Ich wäre natürlich froh wenn die Filme nun gedreht werden würden, da ich ein großer Tim und Struppi-Fan bin. Der Film wird übrigens mit dem Motion Capturing-Verfahren gedreht, das heißt echte Schauspieler, die später zu einer Computeranimierten Figur werden. So wurden schon Der Polarexpress und Die Legende von Beowulf gedreht.

Samstag, 20. September 2008

Bloom und Knightley bald wieder zusammen vor der Kamera


Und zwar in Pirates of the Caribbean 4!!!!!! Nachdem Walt Disney Pictures Orlando Bloom nicht mehr haben wollte und Keira Knightley selber nicht mehr wollte, konnten doch beide wieder zurückgeholt werden. Die Darsteller sagten nun auch offiziell, dass der vierte Teil, der Piraten-Trilogie kommen würde, und solbald man sich mit einem Regisseur (Vielleicht sogar Gore Verbinksi?) geeinigt hat, der Film gedreht werden würde.


O.K., das ist natürlich alles nur erstunken und erlogen. Wäre auch zu schön gewesen. Aber das beide erneut zusammen vor der Kamera stehen, das soll stimmen. Dies berichtet jedenfalls Kino.de. Der Film den beide drehen ist nichts geringeres als The Fever Returns. Ja, das ist das Remake zu Sathrday Night Fever, dem Kultfilm aus den 70ern mit John Travolta, der hier durch seinen legendären Hüftschwung berühmt geworden ist. Das ist kein Witz. Welche Rollen die beiden übernehemn sollen ist noch nicht bekannt.

*Ironiemodusan*Es gibt nichts was ich lieber sehe.*Ironiemodusaus*

Freitag, 19. September 2008

The Great Gonzo präsentiert...


..Heute: Plan 9 from outer Space.

Plan 9 from outer Space
ist der einzigste erfolgreiche Film von Ed Wood, dem schlechtesten Regisseur aller Zeiten. Den präsentiere ich jetzt einfach mal so, obwohl ich ihn nicht gesehen habe. Dafür kenne ich aber den Film Ed Wood von Tim Burton, und in dem wird ja in den letzten 30 Minuten gezeigt wie dieser Film gedreht wurde. Zum Besipiel auch das der Film von einer Kirche finanziert wurde. Deswegen musste auch der Titel von Die Grabräuber aus dem Weltall geändert werden, man könnte ihn mit Grabräuberei in Verbindung bringen. Außerdem wurde der Film als der letzte mit Bela Lugosi beworben obwohl der nur 10 Minuten auftaucht. Im Rest des Films wird er von Woods Freundins Schiropraktiker gespielt, auch wenn dieser nur die Hälfte seines Gesichts zeigen durfte. Durch seine grauenvollen Dialoge und seinem unfreiwilligen Humor gillt der Film heute als Kult. Ich werde ihn auf jeden fall anschauen.

Der Trash-Klassiker von 1959 kommt heute 23,45 Uhr auf Arte. (Ja, das ist dieser komische französisch-deutsche Sender, den niemand anschaut xD)

Da hat er sie!


Er bin Ich. Und ich bin nun stolzer Besitzer der Batmans Rückkehr 2-Disc Special Edition. Nichts besonderes? denkt hier jetzt bestimmt einer. Aber diese DVD ist eine so unglaubliche Rarität geworden, das gibts fast nicht. Wer die unter 50€ aufwärts bekommt ist da schon ein Glückspilz, so wie ich, der die DVD für 16,49 bekommen hat. Für nicht Batman-Fans oder uach normale Leute, die sowieso nicht verstehen können warum man sich so komische Scheiben überhaupt kauft ist das jetzt unverständlich das ich mich da so drüber frue, aber die Extras der DVD sind, wie schon bei der gleichen Edition von Batman ganz große Klasse, die man in so einem Umfang gerne öfters sehen würde. Sehr schön ist auch das Special Shadow of the Bat, das in mehreren Teilen auf allen Batman DVDs verteilt die Geschichte des dunklen Ritters erzählt. Batman Forever und Batman & Robin kaufe ich mir deswegen aber nicht, die würd ich nichtmal umsonst nehmen. Außerdem ist nun meine Tim Burton-Sammlung vollständig (Das heißt fast: Burtons wirklicher Erstling Pee Wees irre Abenteuer ist bisher noch nicht in Deutschland erschienen, da ich von diesem Film aber eh noch gar nichts gehört oder gelesen habe ist das verschmerzbar). Bin auf jeden fall froh. Immerhin könnte das in 10 jahren über 100€ wert sein, kostet ja jetzt schon 50€+. Oder so.

Aber er (also ich) hab nochmal was und zwar offiziell karten für Tropic Thunder morgen reserviert. da bin ich schon mächtig gespannt. Review folgt...

Donnerstag, 18. September 2008

"Alice im Wunderland" - Setbilder


Ihr erinnert euch? Kultregisseur Tim Burton verfilmt unter Walt Disney Pictures den Roman Alice In Wonderland oder auf Deutsch eben Alice im Wunderland. Und es gibt erste Setfotos HUHUIHUI. Naja, das wars dann auch schon mit der Freude, die Bilder sind ziemlich nichtssagend und merkwürdig ohne Ende.

Das ganze Packet gibt es HIER!

Allein der Cast und die Crew müssen gewaltig sein: Zwischen 600 und 700 Leuten: Schauspieler, Statisten und Crew-Mitglieder. In den nächsten Wochen werden 250 Statisten in Plymouth Szenen drehen, wie man sehen kann in viktorianischer Kleidung. Das Johnny Depp den verrückten Hutmacher spielt ist übrigens noch gar nicht bestätigt. Das war nur ein Gerücht.

Walt Disney Pictures will...


...Tomorrowland verfilmen. Hauptrolle: The Rock, auch bekannt als Dwayne Johnson.

Könnte zumindest sein. Wie variety meldet hat Disney die beiden Autoren Jon Lucas & Scott Moore beauftragt ein groß angelegtes Sci-Fi-Action-Epos zu schreiben, ausgelegt auf Dwayne Johnson, Ex-Wrestler und Schauspieler, der schon in der Disney-Komödie Daddy ohne Plan und dem kommenden Disney-Abenteuer Race to Witch Muintain die Hauptrolle spielt und spielte.

Variety meint das es sich bei diesem Film um die Verfilmung des Disneyland-Themenbereichs Tomorrowland und dem französischen Fast-Pendant Discoveryland handeln soll. Disney, die bereits die Disneylandfahrten Pirates of the Caribbean in die berühmte Trilogie oder Haunted Mansion in Die Geistervilla adaptierten, will nun wohl gleich ein ganzes "Land" auf die Leinwand bannen.

Disney streitet das angesichts Variety aber ab. Es gäbe weder einen Titel noch ein Drehbuch für den Film. Fraglich warum sich das Branchenmagazin da so sicher ist. Aber wir haben hier ja keine BILD, die soweiso nur Unsinn verzapft um aufzufallen.

Ich wäre auf jeden Fall gespannt. Ich mag auch The Rock, nur frag ich mich wie man diesen Themenbereich als Film machen soll, da der ja gar keine eigene Story hat. Wir werden sehen...

WHAT THE FUCK ?!

Oder auch What to hell? oder Oh my God! Kommt drauf an welche Religion oder Kult man hat. Oder ob man einfach gern Fuck benutzt.
Also um was gehts eigentlich. Ja es soll ein Sequel zu Beverly Hills Ninja - Die Kampfwurst kommen. Die schlechte, aber lustige Komödie aus den 90ern, in dem es um einen fetten Ninja geht, der in Beverly Hills einen Fall auflösen soll. Den hatte ich sogar mal auf DVD. Auch wenn Hauptdarsteller Chris Farley schon eine ganze weile Tot ist wollen die jetzt einen zweiten teil. Und zwar mit Top-Schauspieler David Hasselhoff. Super, hahaha, das iwrd ja immer schlimmer, hahaha.
Hoff wird einen bösen Action-Darsteller mimen, der sich mit einem Jungen anlegt, der wiederum die neue Kampfwurst wird. Ja darauf habe ich mein ganzes Leben gewartet. Soll kommen... und direkt vernichtet werden. Sowas wird man weder lustig finden, wenn man die ganzen Date Movies und den ganzen Schund lustig fand, oder gut finden wenn man Step Up 2 the Streets gut fand (obwohl ich kenn da einen)

Wäre wenigstens Chuck Norris mit dabei, wäre es wenigstens ein 1/10-Film. Quelle ist joblo.com

Mittwoch, 17. September 2008

Kidman als Indiana Jones

Joaa. Mannomann.

Oder zumindest so ähnlich. Wie der Hollywood Reporter meldet wird Nicole Kidman nämlich im Abenteuerfilm The Eight Wonders. Wurde ihr letztes Mainstream-Projekt Invasion nicht gut von den Kritikern aufgenommen (ich fand den gut), macht sie jetzt nochmal eins. Die gesamte Story des Film ist noch unter Verschluss, aber es soll um eine archäologische Entedckung gehen, die ein weltweites Wettrennen um die ganze Welt in gang setzt (man, war da jemand kreativ). Der Film soll das werden was die Bourne-Filme für das Agentengere gewesen sind (Niemals) und Genreklassiker wie Jäger des verlorenen Schatzes (Ganz sicher Niemals). Kidman produziert, Simon Kindberg der schon das Script zu Mr. & Mrs. Smith schrieb schreibt das Drehbuch, das Studio hinter alledem ist 20th Century Fox.

Hört sich doch eigentlicg gut an. Abenteuerfilme leibe ich, das dann auch noch mit schönen Frauen. Klasse. Auch wenn die Story nicht einfallsloser sein könnte.

Dienstag, 16. September 2008

Mr. Update hat wieder zugeschlagen!

Mal wieder ein Anwärter auf den Award Schwachsinnigster Blog-Post aller Zeiten. Falls es einem von euch aufgefallen ist: Der Post, der sich unter diesem befindet wurde in mühsamer Handarbeit unverbindlich geupdated. Das war eine Heidenarbeit. Nachdem ich die Saupeinlichen Fehler mit Microsoft Word-nichtkommerzieller Verwendung geändert habe, ging es danach nichtmehr. Nur blöd das ich den fehlerhaften Post nicht mehr hatte. Gut alles neu geschrieben. Und jetzt brauche ich einen kleinen Lückenfüller, dass es heute am Dienstag nicht zu leer aussieht.
Außerdem gibt es ein Update bei So klingt ein Quantum Trost!

Und hier noch ein Ausschnitt aus Kevin Smiths Jay und Silent Bob schlagen zurück. Da hab ich seit tagen einen Ohrwurm:



Das da oben ist übrigens nicht Mr. Update das ist Chuck Norris!

Montag, 15. September 2008

Blockbusterjahr 2008. Eine Analyse - Eine Prognose.


Ein Blick auf die bereits gestarteten und die kommenden Blockbuster 2008.


Was ist ein Blockbuster eigentlich? Klar. Als Blockbuster werden finanziell extrem erfolgreiche Produktionen betitelt. Das sind zum Beispiel Star Wars, Fluch der Karibik 2 oder erst demletzt The Dark Knight. Der Begriff Blockbuster wurde zum ersten Mal häufig in den 70er Jahren verwendet, als Filme wie Der weiße Hai so viele Besucher an die Kinokassen lockten, dass sich durch ganze Häsuerblocks eine Schlange zog. Das heist diese Blocks waren für eine Zeit wie leergeräumt.

Oder, so sagt es wikipedia, ist das nächste Kinoprogramm durch diesen einen großen Kinoerfolg blockiert. Naja, dass andere gefällt mir besser. Aber um Begriffserklärungen geht esja eigentlich gar nicht.

Die gängigste Zeit für die großen Blockbuster ist der Sommer. Im Sommer kommen die profitträchtigsten Filme des Jahres. In Amerika wird diese Zeit von Mai bis ... Memorial Day genannt. Dieses Jahr kamen in dieser Zeit erstaunlich viele Filme. Es waren nicht nur die üblichen Bruckheimer No Brainer dabei (Der kam ja schon im Januar). Die Blockbuster-Season dieses Jahr war nicht nur sher ausgewogen, sondern auch sehr qualitativ. Konnten letztes Jahr nur Pirates of the Caribbean, Die Simpsons und Das Bourne Ultimatum durch und durch überzeugen (Warum kein Ratatouille? Kein richtiger Blockbuster, der war für mich der beste Film des Jahres). Dieses Jahr war es um einiges mehr. Angefangen schon im Januar mit dem Vermächtnis der Tempelritter-Sequel Das Vermächtnis des geheimen Buches. Der war zwar "dumm", aber machte zumindest nach dem zweiten mal anschauen richtig Spaß. Im Mai fing dann aber wirklich der Memorial Day an. War der erste Teil des Jahres durch die Oscarverleihung mit There will be Blood, No Country for old Men und Sweeney Todd künstlerisch und anspruchsvoll angehaucht ging es am 1. Mai direkt los. Und zwar mit der genialen Comicverfilmung Iron Man. Der erste Film des neu gegründeten Marvel-Studios rausbrachte war ein großer Publikumsmagnet. Der dritterfolgreichste Start des Jahres war unter Fans und renomierten Kritikern die bis dato beste Comicverfilmung, die nicht nur mit toller Potik und cooler Action überzeugte, sondern auch mit dem genialen Hauptdarsteller Robert Dowaney Jr., der wie ers selbst zu recht sagt, der Jack Sparrow unter den Comic-Filmen ist. Schon zwei Wochen später kam der wohl meist erwartetste Film 2008: Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels, der zweiterfolgreichste Film des Jhares. 19 Jahre mussten Fans auf den vierten Teil der genialen Kult-Trilogie warten. Viele waren enttäuscht, viele waren begeistert (so wie ich). Trotzalledem war der Film mit einem Einspiel von 782, 744, 975 Millionen Dollar ein riesen Erfolg.

Der "Fat Comicbook Guy". Hat mit diesem Beitrag absolut nichts zu tun.

Doch nicht jeder Blockbuster ist auch gut. Nehmen wir die neue Actionkomödie mit Will Smith: Hancock. Wer hier einen spaßige Actionkomödie erwartet liegt völlig falsch. Trotz der schlechten Kritiken schaffte es der Film auf Platz 5 der erfolgreichsten Filme 2008. Die größte Blockbuster-Enttäuschung ist aber und wird bleiben: Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers. Mit sichtlich weniger Spaß, Langweiliger Action und fast schon grottigen Special-Effects war der Film durch und durch schlecht. Nur Brendan Fraser und John Hannah konnten den Film vor der 0/10-Hölle retten. Trotz der absolut schlechten Kritiken war der Film alles andere als ein Flop (was ich Regisseur Rob Cohen gewünscht hätte "HAHA"), bisher rangiert er noch auf Platz 9 der erfolgreichsten Filme 2008.

Doch es gibt noch einen Film. Ein Film, der alles gesprengt hat was man je im Kino gesehen hat. Und zwar ein Film mit einem narbengesichtigen Freak ("Freeeeack?!") und einem Typen, von dem man gar nicht weiß was er eigentlich unter seinem Anzug trägt*. Die Rede ist natürlich von The Dark Knight, den manche Stümper, die ich kenne, immer noch nicht gesehen haben. The Dark Knight! Der Film der im Filmjahr 2008 alle Rekorde gebrochen hat, der Film auf dem laut der BILD ein Fluch liegt, der Film der eine der eindrucksvollsten Schauspielleistungen aller Zeiten mitsich bringt: Ein Film; Ein Phänomen, der fast schon so legendär ist wie Chuck Norris himself.** Naja Fast.
Aber bevor ich hier noch mehr rumschwalle und alle denken ich wäre so auf dem Batman-Trip das ich im Moment einen Batsuite tragen würde und Google noch mehr von meinen Daten klaut, die ich noch gar nicht auf den PC gezogen habe komme ich jetzt zu einem Ausblick auf die noch folgenden Blockbuster 2008: Und allzu voll sieths da nicht aus. Als erstes kommt am Donnerstag die Ben Stiller Komödie Tropic Thunder, in den ich am Samstag reingehen werde. Das alles wird dann noch verbunden mit einem Essen bei Woody´s. Das ist ein amerikanisches Restaurant direkt am Kino (Aber nicht so ne Kacke wie bei McDonalds) in dem es Vegetarier keine 5 Minuten aushalten würden. Bei dem gedanken an die riesen Burger, die Salate, die Chicken Wings, die Caipirinhas. Einfach an das ganze sauleckere Zeug, fang ich jetzt schon an zu sabbern.

So müsst ihr euch das vorstellen

Aber wir sind ja jetzt bei Blockbustern und nicht bei Essen (mmmmh!) und Tropic Thunder ist auf jeden Fall einer. Der ist noch nichtmal überall gestartet und ist schon auf Platz 10 der erfolgreichsten Filme 08. Leider wird man diesen Film im Anti-Kinoland Deutschland nicht zu würdigen wissen und die bissige Hollywood-satire wird hier kaum was einspielen. Was ich nicht hoffe ist, dass das mit der Filmsensation des Jahres passiert, und was könnte das noch sein? genau:

--->WALL•E<---
Der Animationsfilm, der eine neue Ära des animierten Films einleutet, für den extra neue Belichtungs, -und Kameratechniken erfunden wurden, um den Film wie einen echten wirken zu lassen. Allein der Trailer haute in Sachen Optik und Originalität auf die Kacke in Anführungszeichen, das gibts nicht. Auf jeden Fall werde ich freudig in den wegweißenden PIXAR-Film rennen, auch wenn ich einer der einzigsten über 8 bin. Die Deutschen wissen gute Filme einfach nicht zu schätzen: Animationsfilm =üpsoergo Kinderfilm. So war das immer, und so wird das auch bleiben. Außer ich irre mich und der Film wird auch in Deutschland ein absoluter Kinoerfolg. Immerhin hat er schon 450, 449, 391 Millionen Dollar eingespielt und befindet sich auf Platz 7 der erfolgreichste-Filme Liste. Um meinem WALL•E-Fanatismus nicht den nötigen Nachdruck zu entziehen, weiße ich nur ganz dezent auf den neuen Bond Ein Quantum Trost hin, der bestimmt auch gut Geld machen wird.

Somit noch eine schöne Kinozeit. Euer The Great Gonzo.

Falls euch nicht schon entfallen ist, dass es Sternchen (*) gab. Hier die Bedeutung:
  • *=Die plausibelste Antowrt, die ich gehört habe ist immer noch Bat-Thermo-Unterhosen
  • **=Dumme Chuck Norris-Witze sind immer gut

Samstag, 13. September 2008

So klingt ein Quantum Trost *UPDATE*

Sorry, aber mir fällt kein dämlicher Untertitel ein. Das ist einfach VIEL ZU COOL!!!

Endlich gibt es schon ein kleines Appetithäppchen zum neuen Bondsong. Noch ohne Gesang, aber eben instrumental. Raus kam das mit einem neuen Spot von Coca-Cola, die zusammen mit dem Bondsong für sich und 007 werben.

Diesen Cola-Spot gibt es hier! <---------------- Klicken! Gefällt mir mal richtig gut. You know my Name in Casino Royale war ja schon klasse. Dieses ist zwar weniger rockig, dafür aber mehr im typischen Bondstil und trotzdem modern. Ich hoffe der Gesang von Alicia Keys gut reinpasst.

***UPDATE***

Hier kann man ihn sich jetzt in voller Länge anhören.

Ich finds super.

Freitag, 12. September 2008

Das amerikanische "Zack and Miri" Poster

Nachdem Kevin Smith letzten Samstag das kanadische Poster zu Zack and Miri make a Porno auf seinem Blog My Boring Ass Life veröffentlichte tat er es heute mit dem us-Amerikanischen gleich. Da der MPAA das kanadische Motiv zu brisant (war ja klar) war und nicht in Kinos ausgehängt werden darf, schlägt Smith jetzt zurück mit einem simplen aber seinen Zweck nicht verfehlenden "Leck Mich, MPAA"- Poster. Hier ist es:


Also mir gefällt es sehr gut, eigentlich genauso gut wie das kanadische. Ja, so siehts aus.

"The International" - Trailer

The International. Das ist der neue Film mit Clive Owen (Shoot ´em Up, Sin City). Und das ist der Trailer:



In The International geht es um einen Agenten (Clive Owen), der hinter die dunklen Machenschaften einer Weltbank kommt und diese zu Fall bringen möchte. Armin Müller Stahl und Naomie Watts sind auch dabei, der Film wurde vom deutschen Tom Tykwer (lola Rennt, Das Parfum) gedreht.

Der Trailer gefällt mir richtig gut. Scheint eine Mischung aus den Bourne-Filmen und James Bond zu sein, sehr schön!

Wollt ihr einen neuen Blognamen?

Ich hab mir in letzter Zeit überlegt, ob ich meinen Blog umtaufen soll. The Great Gonzos Blog ist mir zu langweilig. Ich hätte gern was individuelleres. Das alles möchte ich natürlich nicht alleine entscheiden und jetzt werdet ihr treuen Leser gefragt: "Wollt ihr einen neuen Blognamen". So zuvorkommend wie ich bin hab ich mir schon was einfallen lassen, also entweder:

  • The Great Gonzos Filmwahnsinn
  • The Great Gonzos Moviemadness
  • The Great Gonzos Blog soll bleiben, oder
  • Was ganz anderes
Wer eine Idee für was ganz anderes hat, gleich als Kommentar. Ansonsten wars das schon. Viel Spaß beim abstimmen (weil das ja so viel Spaß macht xD)

Donnerstag, 11. September 2008

Arnie war am T4 Set! Ist er auch im Film?

Im Gespräch: Christian Bale und Aronld Schwarzenegger - Oder; Man hat der zugelegt.

Ja das Gerücht geht gerade um wie eine E-Mail Briefbombe, die nur Chuck Norris verschicken kann. Oder so. Auf jeden Fall war Gouverneur, Schauspieler und Ex-Mister Universum Arnold Schwarzenegger jetzt am Set vom neuen Terminator Terminator Salvation.

Im Juli wurde schon berichtet das der Österreicher Roland Kickinger die Rolle eines Terminators (oder des?) übernimmt. So weit so gut, aber wie AINT IT COOL nun berichtet wird man nicht mehr als Kickingers Körper zu Sehen bekommen, da man das Gesicht und die Stimme von Schwarzenegger digital darüberlegen möchte. Hört sich futuristisch an, ist es aber nicht, das hat man zum Beispiel schon 1993 in Jurassic Park gemacht. Das würde auch erklären warum man Schwarzenegger schon wahllos Szenen gezeigt hat.

Auch wenn es noch nicht sicher ist, Was haltet ihr davon?

Depp und Verbinski drehen noch einen Film!

Links Gore Verbinski, rechts Johnny Depp.
Der Grinsemann in der Mitte ist übrigens Jerry Bruckheimer, der mit diesem Film gar nichts am Hut hat!

Trotz meines Geburtstages gibt es heute News, kann meine Leser doch nicht im Stich lassen. Alsu.

Gore Verbinski. Das ist der äußerst talentierte Regisseur, der die Pirates of the Caribbean -Trilogie inszeniert hat. Der steckt ja gerade mitten in den Vorbereitungen zur Gameverfilmung Bioshock, trotzdem hat er noch ein Projekt im Ärmel. Und zwar Rango, ein Animationsfilm, bei dem Verbinski Regie führt und mitproduziert. Das Wunschprojekt Verbinskis, dessen Story (Haustier auf der Suche nach sich selbst), von John Logan (Aviator, Bioshock) als Drehbuch übertragen wird. Geplant ist der Film für ein Realese im März 2011.

Das alles meldet übrigens variety.com. Aber nicht nur das, sondern auch das, dass niemand geringeres als Johnny Depp die Hauptrolle spielen soll. Ja ganz richtig. Die Bewegungen sollen via Motion-Capture in den Computer übertragen werden, so wie bei Gollum, alles bei Der Polarexpress oder Davy Jones und seiner Crew. Die Effekte werden von ILM verwirklicht, die in letzter Zeit die Effekte für die PotC-Trilogie, Transformers oder Iron Man kreierten.

Ich bin auf jeden Fall gespannt. PotC fand ich, wie bekannt super. Verbinski halte ich für sehr talentiert und Johnny depp ist immer gut.

Mittwoch, 10. September 2008

Phillip Seymour Hoffman dementiert Pinguin-Gerücht


Wie batmannews.de jetzt berichtet hat Oscargewinner Phillip Seymour Hoffman auf dem Toronto Film Festival jetzt über das gesprochen was Michael Caine jetzt erst vor einem Tag gesagt hat. Und zwar das Hoffman in der The Dark Knight Forsetzung den Pinguin spielen soll.

"Keiner hat mit mir je über sowas gesprochen – nie. Das gab es vor ca. 5 Jahren schon einmal. Es war damals ein Gerücht und ist es heute auch noch. (lacht) Es steht einfach nur in der Presse. Schon lustig."

Auch wenn Hoffman sich noch nie mit Christopher Nolan getroffen hat, sagt er er sei ein großer Fan von Comicverfilmungen:

"Ich bin ein wirklich großer Fan von diesen Filmen. Auf Comicverfilmungen freu ich mich immer – und feuere diese richtig an. Ich will, dass sie gut laufen, weil da einfach wunderbare Geschichten drin stecken. Als Kind war ich ein großer Comicsammler. Nolan hat dies nun auf einen ganz neuen Level gehievt. Ich bin aber mehr ein Fan, deswegen ist mein Interesse, selbst in solch einem Film mitzuspielen, eher gering. Ich will lieber sehen wie es weitergeht. So ist es wahrscheinlich auch besser."

Auch wenn er gefragt werden würde, würde er nicht wissen ob er mitspielt: "Keine Ahnung. Ich fände es interessanter, wenn es jemand anderes tun würde. Ehrlich gesagt wüsste ich noch nicht einmal, ob ich überhaupt einen guten Pinguin abgeben würde (lacht)"

Sowas aber auch. Den Pinguin wollte ich eh nicht sehen, aber das man nichtmal Sir Michael Caine trauen kann. Halt NEIN, das Warner Bros. Sir Michael Caine nichtmal die Warheit sagt unglaublich...

Neuer Trailer zu "Quantum Of Solace"

Das ist der neue James Bond. Auf Deutsch Ein Quantum Trost. Anfang Juli kam ja schon der erste Trailer, nun gibts den längeren und um einiges besseren neuen Trailer, der einfach nur verdammt geil ist:



Auf Deutsch gibt es den Trailer hier. Ich freu mich auf jeden Fall närrisch auf den neuen Bond. Casino Royale war ja schon genial, der hier scheint da noch was draufzulegen.

Dienstag, 9. September 2008

"Planet Terror" wurde uncut indiziert


Robert Rodriguez Grindhouse-Teil bekam uncut ja schon den Spio/JK -Siegel verpasst, das heißt das er leicht Jugendgefährdend ist (Lächerlich). Wie ein User von schnittberichte.com nun berichtet wurde die ungeschnittene Fassung von Planet Terror am 4. September von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien nun indiziert, das heißt das der Film nicht mehr öffentlich verkauft werden darf, Jugendlichen nicht zugänglich gemacht und auch nicht öffentlioch beworben werden.

Mal wieder eine nicht nachvollziehbare Entscheidung, da der Film nur auf Humor aus ist, und durch seinen Grindhouse-Effekte total übertrieben und zum teil unecht aussieht.

Ist der Riddler ein Depp? Wie es aussieht schon!


Vor genau einem Tag und einer Woche sprach Johnny Depp über die Bestzungsgerüchte des nächsten Batman-Streifens. Demnach ist er gefragt worden, er würde auch gern mitmachen. Das wars aber auch schon.
Michael Caine, der von MTV zur The Dark Knight -Fortsetzung interviewt wurde sagt da aber was anderes:

I was with [a Warner Bros.] executive and I said, ‘Are we going to make another one?’ They said yeah. I said, ‘How the hell are we going to top Heath? And he says ‘I’ll tell you how you top Heath — Johnny Depp as The Riddler and Philip Seymour Hoffman as The Penguin.’ I said, ‘S–t, they’ve done it again!’”, so Caine.

Mit Regisseur Christopher Nolan ist da aber noch garnichts abgesprochen, der ist ja immer noch im Urlaub und. Wenn der da sein Scrpit schreiben sollte, heißt das aber noch nicht das Riddler und Pinguin da überhaupt vorkommen. Gibt Nolan aber ab oder bestätigt das, dürften bei den beiden ganz schnell die Telephone klingeln und es ist FAKT.

Montag, 8. September 2008

The Great Gonzos: Die 20 besten Filme aller Zeiten! Teil 3... und es wird einstellig


Ja, es wird einstellig. Das wie es aussieht vorletzte Posting aus der Reihe The Great Gonzos: Die 20 besten Filme aller Zeiten. Nun bin ich auch wieder Sicher aus den Ferien raus und rein in die tägliche Welt des Lernens. Wie immer Fragen und Co. als Kommentar. Los geht´s...

Platz 11: Zurück in die Zukunft (Robert Zemeckis)

Jahr: 1985
Genre: Komödie/Science-Fiction
OSCARS: Bester Tonschnitt, Bester Song, Bestes Original-Drehbuch, Bester Sound

Zurück in die Zukunft - Wer kennt ihn nicht. Bei diesem Film gibt es nur eine Meinung, und die sagt das er genial ist. Witzig und Spannend, mit einer fantastischen Story. 1985 erfindet Doc Brown die allerste Zeitmaschine in Form eines Autos. Der Schüler Marty McFly reist daraufhin in die Vergangenheit und muss dort seine Eltern verkuppeln, das kultige Szenario wird durch eine große Portion Witz und ein paar super Darsteller ergänzt.

Warum in dieser Liste: Wer das fragt hat den Film nicht gesehen.


Platz 10: Kill Bill Vol. 1 (Quentin Tarantino)

Jahr: 2003
Genre: Action
OSCARS: Keine

Puh, der erste Tarantino und was soll man sagen.
Danke, lieber Mr. tarantino für diesen Film. Mit seinen Schwarz/Weiß und Manga-Szenen, mit seinen Literweißen Blut, seinem genialen Soundtrack, den typisch lässigen Dialogen und den zahlreichen Filmanspielungen. Danke für so einen tollen Film.

Warum in dieser Liste: Danke nochmal xD.


Platz 9: Ed Wood (Tim Burton)

Jahr: 1994
Genre: Komödie/Biographie
OSCARS:
Bester Nebendarsteller (Martin Landau), Bes
tes Make-Up

Biographie? Tim Burton? Passt das? Und wie!
Mit Ed Wood ist Regisseur Tim Burton ein genialer Film über den schlechtesten Regisseur aller Zeiten, Ed Wood (genial gespielt von Johnny Depp), gelungen. Für Burton, selber Fan von alten Horror- und Trashfilmen, kam das wie gerufen. Und durch die geniale Musik, den perfekten Darstellern, einer super Ausstattung und viel Liebe zum Detail wird das perfekte Fifties Hollywood-feeling erzeugt. Warum der Film ein Drama sein soll, verstehe ich nicht, er ist durchgeknallt und auch gut witzig. Anschauen!

Warum in dieser Liste: Weil er ein absolutes Filmhighlight ist und uns mit viel Humor das Lebend des schlechtesteten Regisseures der Welt erzählt.


Platz 8: Star Wars (George Lucas)

Genre: Science-Fiction
Jahr: 1977, 1980, 1983, 1999, 2002, 200
5
OSCARS: Episode IV: Bestes Szenenbild, Bestes Kostümdesign, Beste visuelle Effekte, Bester Schnitt, Beste Musik, Bester Sound, Bester Hauptdarsteller (Alec Guiness), Beste Regie, Bester Film, Bestes Originaldrehbuch; Episode V: Bester Sound, Bestes Szenenbild, Beste Musik; Episode VI: Bestes Szenebild, Bester Tonschnitt, Bester Sound, Beste Musik; Episode I: Bester Tonschnitt, Beste visuelle Effekte, Bester Sound; Episode II: Beste visuelle Effekte: Episode III: Bestes Make-Up

Star Wars! Ein Saga der superlative, die 1977 mit Episode VI anfing und und 28 Jahre später mit Episode III Die Rache der Sith aufhörte. Unter Fans kann man die neuen Teile ja vergessen. Klar insgesamt betrachtet ist die alte Trilogie um einiges besser. Trotzdem besticht die neue durch grandiose Effekte und eine gute Story. Meine persönliche Top 6:

  1. Die Rache der Sith (Episode III)
  2. Die Rückkehr der Jediritter (Episode VI)
  3. Das Imperium schlägt zurück (Episode V)
  4. Angriff der Klonkrieger (Episode II)
  5. Eine neue Hoffnung (Episode IV)
  6. Die Dunkle Bedrohung (Episode I)
Warum in dieser Liste: Weil Star Wars die beeindruckenste und umfassendste Saga der Kinogeschichte ist, wegweisend und einfach nur kultig.


Auch Platz 8: Indiana Jones (Steven Spielberg)


Genre: Abenteuer
Jahr: 1981, 1984, 1989, 2008
OSCARS:
Jäger des verlorenen Schatzes: Bestes Szenenbild, Beste visuelle Effekte, Bester Schnitt, Bester Sound, Beste Kamera, Bester Regisseur, Beste Musik, Bester Film; ...und der Tempel des Todes: Beste visuelle Effekte, Beste Musik; ...und der letzte Kreuzzug: Bester Tonschnitt, Beste Musik, Bester Sound; ...und das Königreich des Kristallschädels: Noch nicht bekannt

Die Indiana Jones-Trilogie. Meilensteine der Filmgeschichte. Vielleicht nicht so wegweisen wie die Star wars-Saga, aber genauso bekannt. Steven Spielberg und George Lucas schufen eine Abenteuerreihe, die oft kopiert wurde, aber nie wurde sie erreicht. Dieses Jahr kam der langersehnte vierte Teil, der zwar die Kritiker, wie noch kein anderer Film spaltete, aber ein großer Puplikumserfolg war.

Warum in dieser Reihe: Weil Indiana Jones pure und unerreichte Kinomagie ist.


Platz 7: Match Point (Woody Allen)

Jahr: 2005
Genre: Thriller/Drama
OSCARS:
Bestes Originaldrehbuch

Match Point war 2005 die Rückkehr Mesiterregisseurs Woody Allen auf die große Leinwand. Mit London anstatt New York als Schauplatz, einer anspruchsvollen und dramatischen Story und keinem einzigen Witz ist Match Point eine von Allens besten Regiearbeiten.

Warum in dieser Liste: Wegen Scarlett Johansen und deswegen das Woody Allen zeigt das er nicht nur Komödien machen kann, und das in ganz großen Stil.


Auch Platz 6: Scoop-Der Knüller (Woody Allen)

Jahr: 2006
Genre: Komödie/Krimi
OSCARS:
Keine

Scoop-Der Knüller war Woody Allens zweite Regiearbeit, zusammen mit Match Point. Wieder London, Wieder Scarlet Johanson. Diesmal aber mit genialem Humor und einer tollen Krimistory. Außerdem spielt Allen wieder selber mit.

Warum in dieser Liste: Weil der Film die perfekte Komödie ist. Leicht, witzig, mit einer tollen Story. Einer der Filme an denen ich absolut nichts auszusetzen habe.

Fortsetzung folgt...


Sonntag, 7. September 2008

Drew Struzan geht in die verdiente Rente

Drew Struzan, ein legendärer Mann im Filmbiz, der in seinem Leben rund 150 Filmposter illustriert hat. Und genau dieser geht jetzt in Rente, das meldet TheRaider.net Einer der letzten der Poster noch von Hand zeichnete darunter befinden sich dei weltbekannten Motive aller Star Wars und Indiana Jones-Poster. Er arbeitete viel mit Stephen Spielberg zusammen und auch für Muppet-Filme, Die Goonies oder Harry Potter zeichnete er Motive. Sen letzte Arbeit war die an Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels. Hier ein paar meiner Favoriten:



Samstag, 6. September 2008

"Zack and Miri make a Porno" - Poster

Nur n Poster? Jap, aber für so eins lohnt sich einfach ein ganzer Post:

Das Teil ist doch einfach grenzgenial. Also wirklich sehr hübsch. Sehr nettes Motiv. Also ich musste das Ding 10 Minuten anschauen ums zu blicken. Naja also das kanadische Poster zu Kevin Smiths Zack and Miri Make a Porno.

Raimi und Maguire haben es angeblich getan...

"Neee! ich will nich bei Spider-Man 4 mitmachen. Lass mich hier oben!"

Und zwar für Spider-Man 4 und 5 unterschrieben, die Back-to-Back gedreht werden sollen, also gleichzeitig.

Hollywood-Insiderin Nikki Finke berichtet, soll Sony Pictures den Regiesseur und den Hauptdarsteller auch für die nächsten zwei Spider-Man engagiert haben. Vor allem um Tobey Maguire hatte man kämpfen müssen um Franchise-Umbesetzungen zu verhindern. Es wurde sogar schon nach anderen Schasupielern gesucht, doch jetzt soll man sich doch geeinigt haben. Wenn keine Komlpkationen auftreten soll auch Kirsten Dunst wieder als Mary Jane dabei sein.

Stilistisch soll sich der Film aber von Düsternis wie zum Beispiel bei The Dark Knight vernhalten, da sich das nicht mit der Figur Spider-Man vereinbaren lassen würde. Als Bösewicht soll eine Figur dran kommen, bei der man sofort wüsste wer ihn spielen wird. Das dürfte dann natürlich The Lizard sein. The Lizard ist die Eidechsenmutation von Dr. Curt Connors, der schon in allen 3 Teilen dabei war.

Offiziell ist das ganze aber noch nicht.

Sehr gut finde ich das sie Spider-Man jetzt doch nicht düster sein soll. Nur weil TDK das so grandios hinbekommen hat, heißt das nicht das das die anderen auch können. Mit Tobey maguire als Spider-Man/Peter Parker war ich eigentlich schon imme rzufrieden und es würde mich freuen ihn jetzt auch in den nächsten Teilen wiedersehen zu können. Sam Raimi als Regiesseur finde ich auch gut, da mir die ersten dre teile gefielen. So!

Freitag, 5. September 2008

Neue "Star Wars"-Boxen im November


Schön für das Weihnachtsgeschäft wirft man diese neuen Star Wars Trilogy Boxen auf den Markt. Lange hat man auf eine Box gewartet, die alle 6 Episoden vereint. Die kommt nicht. Dafür jetzt aber die hier. Alles wird identisch mit den 2-Disc Edition der Filme sein. Da ich persönlich aber noch keinen der Teile habe, werd ich hierfür mein geld draufgehen lassen. Aaaber. Nur wenn die auch in Deutschland rauskommen, was ich hoffe, denn die würden sich gut in meinemRegal machen.

Quelle ist sogar die offizielle Star Wars Website

Welcher Deutsche Film kommt ins Oscar-Rennen?


In Hollywood fängt die Oscar-Saison jetzt schon an. Wie filmstarts.de berichtet wurden die deutschen Filme bekannt, von denen einer ins Oscar-Rennen für den Besten Nicht-englischsprachigen Film geschickt wird. Die fünf Filme sind:

Der Baader Meinhof Komplex von Uli Edel, Dr. Aleman von Tom Schreiber, Kirschblüten - Hanami von Doris Dörrie, Wolke 9 von Andreas Gesen und Die Welle von Dennis Gansel.

Puh. Bisher hab ich nur Die Welle gesehen. Der könnte nominiert werden, ist wahrscheinlich aber zu Mainstream. Außerdem sind die jgendlichen keine guten Schauspieler. Der Baader Meinhof Komplex, der (gefühlte) 10 Minuten Trailer hat ja schon einiges gezeigt. Und bis auf das, dass beim RAF-Thriller in Sachen Optik und Schnitt alles von Steven Spielbergs München abgekupfert wurde, blieb nichts im Gedächtnis. Dr. Aleman sagt mir gar nichts. Kirschblüten - Hanami ist zu nichtssagend und Wolke 9 ist viel zu brisant für die prüden Amis. Trotzdem werden wohl entweder Der Baader Meinhof Komplex oder Die Welle nominiert. gewinnen wird wahrscheinlich eh keiner.

Uuuuuuua, Uaaaaaa, Wahhhhh, Uga: Neuer WALL•E-Trailer


Damit die ganzen Pixar-Fans noch mehr durchdrehen gibt es jetzt einen neuen Trailer zu . In dem uns der kleine süße Roboter Liebeslektionen gibt. Enthällt zwar keine Spoiler, zeigt dafür aber viel, was noch nicht gezeigt wurde. Wer nichts mehr sehen möchte nicht schauen.

Da ich es nicht blicke, wie man von Moviemaze direkt das Video reinstellt, hier der Link.

Und das sieht euinfach wieder genial aus. Verdammt. lasst mich doch endlich den Film sehen. Atemberaubend animiert, sehr schöne Gags im Trailer. Und WALL•E und EVE sind einfach soooo knuffig. Wenns endlich Karten für die Premiere gibt wird vorbestellt das die Tastatur qualmt.

Donnerstag, 4. September 2008

Infos zur "Get Smart" DVD und Blu-Ray

Im November wird Warner Home Video, die extrem gelungene Agentenkomödie mit Steve Carell und Anne Hathaway auf DVD und Blu-Ray veröffentlichen:

DVD:
Extras:
  • Alternative Szenen: Smarte Aufnahmen
  • Featurette: Sprachunterricht
  • Spy Confidental (Gag Reel)
Blu-Ray

Extras:
  • Alternative Szenen: Smarte Aufnahmen
  • Making Of: Max in Moskau
  • Sprachunterricht (Gag Reel)
  • Der alte "Suche es in dem Film"-Trick
  • Der richtige Agent für den Job
  • Trailer: Get Smart. Bruce & Loyd völlig durchgeknallt
  • Und vieles mehr!
Tangiert mich brutalstens, dass auf der DVD so mega-mickrige Extras drauf sind, und auf der Blu-Ray so viel mehr. Der Film wird trotzdem gekauft, der lohnt sich allemal.